Positive Vorgaben aus den USA und Fernost dürften der Schweizer Börse zu steigenden Kursen verhelfen. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,7 Prozent höher mit 7679 Zählern. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsstart um 0,4 Prozent fester auf 7646 Punkten. Am Vortag hatte der Leitindex SSMI 0,4 Prozent verloren.

Ermutigende Konjunkturdaten aus dem US-Einzelhandel und dem US-Arbeitsmarkt hatten an der Wall Street im späten Geschäft zu steigenden Kursen geführt. Darauf nutzten auch die Marktteilnehmer in Asien die tieferen Kurse als günstige Einstiegsgelegenheit. Wie stark die Erholung in der Schweiz ausfällt, hängt stark davon ab, ob nach einer festeren Eröffnung auch Anschlusskäufe einsetzen.

Die Nachrichtenlage ist weiterhin dünn. Barry Callebaut will mit einer Aktienplatzierung aus genehmigtem Kapital rund 279 Millionen Franken beschaffen. Der Hauptaktionär Jacobs Holding hat sich verpflichtet 50,1 Prozent der neuen Aktien zu dem in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren ermittelten Kurs zu übernehmen. Der Platzierungspreis soll heute festgelegt werden. Zudem platzierte der Schokoladekonzern eine zehnjährige Anleihe über 400 Millionen Dollar. Der Coupon lautete auf 5,5 Prozent. Zunächst hatte der Konzern 600 Millionen Dollar aufnehmen wollen.

Anzeige

(muv/jev/reuters)