Grossbritannien droht wegen des geplanten Referendums zum Verbleib des Landes in der Europäischen Union der Entzug seiner Spitzenbonitätsnote. Die US-Ratingagentur S&P senkte den Ausblick für die Kreditwürdigkeit auf «negativ» von «stabil». Ein möglicher Austritt Grossbritanniens aus der EU (Brexit) stelle die Finanzierung der Defizite in der Leistungsbilanz und im Staatshaushalt infrage.

An der Topbewertung «AAA» für die langfristigen Verbindlichkeiten hielt zunächst S&P fest. Die neue britische Regierung will möglichst rasch ihr bis Ende 2017 angekündigtes Referendum über den Verbleib der Königreichs in der Europäischen Union abhalten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/chb)