1. Home
  2. Konjunktur
  3. Spanien kündigt tiefere Steuern an

Erleichterung
Spanien kündigt tiefere Steuern an

Spanische Flagge: Das Land will mit Reformen die Konjunktur beleben.   Keystone

Der spanische Regierungschef will für 12 Millionen Spanier die Abgaben an den Staat senken. Einen Plan für die Schaffung von Arbeitsplätzen soll es auch schon geben.

Veröffentlicht am 25.02.2014

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat für das kommende Jahr Steuersenkungen angekündigt. Eine umfassende Steuerreform solle für zwölf Millionen Spanier Erleichterungen bringen, sagte der konservative Regierungschef in einer Debatte zur Lage der Nation im Parlament.

Neueinstellungen fördern

Beschäftigte mit Einkommen unter 12'000 Euro im Jahr sollten von der Lohnsteuer befreit werden. Die Schaffung neuer Arbeitsplätze solle durch eine Herabsetzung der Beitragszahlungen für die Renten- und Krankenversicherung bei Neueinstellungen gefördert werden.

(sda/dbe/sim)

Anzeige