Die Schweizer Uhrenexporte sind im März 2013 im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Die Ausfuhren erhöhten sich nominal um 0,6 Prozent auf 1'651 Millionen Franken, real gingen sie allerdings um 5,4 Prozent zurück, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)  mitteilte. Der diesjährige März zählte zwei Arbeitstage weniger als jener im 2012. Im Februar 2013 waren die Ausfuhren nominal um 2,5 Prozent und real um 7,1 Prozent gesunken.

 

Im ersten Quartal verzeichnen die Uhrenexporte nominal einen Anstieg um 2,4 Prozent auf 4'730 Millionen Franken. Real wuchsen die Exporte um 3,6 Prozent.

(tke/awp)