Russland beziffert die ukrainischen Schulden im seit Monaten schwelenden Gasstreit inzwischen auf 5,3 Milliarden Dollar. Der staatlich kontrollierte Energiekonzern Gazprom forderte die Regierung in Kiew erneut auf, ihre Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen und einen reibungslosen Energietransit nach Westeuropa zu gewährleisten. Rund die Hälfte der russischen Gaslieferungen an die EU fliessen durch die Ukraine.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Seit dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch, der einen pro-russischen Kurs fuhr, streiten beide Seiten über den Gaspreis. Die Ukraine wirft Russland vor, aus politischen Gründen überhöhte Preise zu verlangen. Vermittlungsversuche der EU scheiterten bislang.

Der dritte Gasstreit zwischen beiden Ländern binnen zehn Jahren schürte zuletzt Sorgen, dass es erneut zu Unterbrechungen bei den Lieferungen nach Westeuropa kommen könnte.

(reuters/dbe/ama)