In den USA hat sich die Erholung der Häuserpreise mit etwas geringerem Tempo fortgesetzt. Im Mai stieg der FHFA-Hauspreisindex zum Vormonat um 0,7 Prozent, wie die Federal Housing Finance Agency (FHFA) in New York mitteilte. Volkswirte hatten mit einem etwas stärkeren Anstieg um 0,8 Prozent gerechnet. Zudem wurde das Plus im Vormonat von 0,7 Prozent auf 0,5 Prozent nach unten revidiert.

Die Hauspreise legen seit mittlerweile Februar 2012 ununterbrochen zu. Zuvor waren sie infolge der geplatzten Blase am amerikanischen Immobilienmarkt lange Zeit teils massiv gesunken.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die FHFA ist die Aufsichtsbehörde der Hypothekenfinanzierer Freddie Mac und Fannie Mae. Bei der Index-Berechnung werden die Verkaufspreise von Häusern verwendet, deren Hypotheken von Freddie Mac und Fannie Mae gekauft oder garantiert wurden.

(vst/aho/awp)