Das Defizit in der US-Staatsrechnung ist im Fiskaljahr 2015 mit 439 Milliarden Dollar so niedrig ausgefallen wie seit sieben Jahren nicht mehr. Bezogen auf die Wirtschaftsleistung betrug die Quote 2,5 Prozent, wie das Finanzministerium bekanntgab.

Im Fiskaljahr zuvor hatte das Defizit noch 483 Milliarden Dollar und am BIP gemessen 2,8 Prozent betragen. Das Ministerium nannte die anhaltende Erholung von der Finanzkrise als ein Grund für den Rückgang.

Streitpunkt Budget

Zur Überwindung der Krise hatte die US-Regierung in den Fiskaljahren 2009 bis 2012 jeweils Defizite von mehr als einer Billion Dollar eingefahren. Demokraten und Republikaner im Kongress streiten sich gegenwärtig über ein neues Budget.

(sda/chb)