Die US-Industrie hat dank steigender Aufträge das erste Halbjahr mit überraschend viel Schwung beendet. Der an den Finanzmärkten stark beachtete Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager stieg im Juni zum Vormonat um 1,9 auf 50,9 Punkte, wie das Institute for Supply Management (ISM) mitteilte.

Ökonomen hatten im Mittel nur mit einem Plus auf 50,5 Zähler gerechnet. Das Barometer liegt damit wieder über der 50-Punkte-Marke, ab der es Wachstum signalisiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass die Firmen unter dem Strich Personal entliessen. Der Jobabbau war so stark wie seit fast vier Jahren nicht.

(tno/chb/reuters)