In den USA sind die Verbraucherkredite im Juni schwächer als erwartet gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat habe die Kreditvergabe um 13,82 Milliarden US-Dollar zugelegt, teilte die US-Notenbank in Washington mit.

Volkswirte hatten mit einem Plus von 15 Milliarden Dollar gerechnet. Im Vormonat war das Kreditvolumen um revidierte 17,54 (zunächst 19,62) Milliarden Dollar gestiegen.

(tke/awp)