1. Home
  2. Konjunktur
  3. US-Politik bahnt Roboterautos den Weg

Bewilligung
US-Politik bahnt Roboterautos den Weg

Uber-Auto: Auch der Fahrdienstanbieter testet selbstfahrende Autos. Keystone

In den USA könnten bald viele selbstfahrende Autos herumkurven. US-Senatoren haben ein entsprechendes Gesetz nun abgesegnet.

Veröffentlicht am 04.10.2017

Ein Ausschuss des US-Senats hat grünes Licht für ein Gesetz gegeben, das selbstfahrenden Autos in den USA den Weg ebnen soll. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch einstimmig für das Vorhaben, das landesweit einheitliche Regeln vorsieht. Die Autobauer General Motors und Ford sowie die Google-Mutter Alphabet, die an Tests für selbstfahrende Autos beteiligt sind, hatten sich für die Pläne starkgemacht. Damit wird es jedem Autohersteller ermöglicht, mittelfristig bis zu 80'000 selbstfahrende Autos jährlich auf die Straße zu bringen, wenn diese sich als sicher erweisen. Mit dem Gesetz soll die Markteinführung der Fahrzeuge beschleunigt werden.

Der Senat als Ganzes muss der Vorlage noch zustimmen, bevor das Gesetz von Präsident Donald Trump unterzeichnet werden könnte. Das US-Repräsentantenhaus hat bereits einer eigenen Version zugestimmt. Autohersteller und Zulieferer haben sich optimistisch gezeigt, dass der Gesetzgebungsprozess bis zum Jahresende abgeschlossen werden könne.

(reuters/mbü)

Anzeige