Die Wirtschaft der USA wird nach Einschätzung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) deutlich an Schwung gewinnen. Für das laufende Jahre rechnet die OECD laut einem Bericht mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 2,5 Prozent. Im kommenden Jahr dürfte sich das Wachstum der grössten Volkswirtschaft der Welt beschleunigen, die OECD geht von einem Wachstum von 3,5 Prozent aus.

Zeitgleich mit der konjunkturelle Belebung dürfte sich auch die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt verbessern, lautet die Einschätzung der OECD. Während die Organisation für das laufende Jahr noch eine Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent erwartet, dürfte sie im kommenden Jahr auf 6,0 Prozent sinken. Trotz der anziehen Wirtschaft rechnet die OECD aber nur mit einem verhaltenen Anstieg der Verbraucherpreise. Demnach sollte die Inflationsrate von 1,5 Prozent im laufenden Jahr auf 1,7 Prozent im kommenden Jahr zulegen.

(awp/dbe)

Anzeige