Die US-Wirtschaft ist Ende 2013 einen Tick schneller gewachsen als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt legte im vierten Quartal mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,6 Prozent, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte.

Privater Konsum überrascht

Eine frühere Schätzung hatte noch 2,4 Prozent ergeben. Die Revision nach oben wurde notwendig, weil die privaten Konsumausgaben stärker zunahmen als zunächst angenommen. Für das zu Ende gehende erste Quartal rechnen Experten allerdings nur noch mit einem Wachstum von rund zwei Prozent - vor allem wegen der extremen Kältewelle zu Jahresbeginn.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/dbe/sim)