Die staatliche Chinesische Akademie der Sozialwissenschaften hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum 2014 gesenkt. Das der Regierung unterstehende Institut gehe nun von einem Wachstum von 7,4 Prozent aus, wie staatliche Medien berichteten. Dies ist weniger als das offizielle Ziel von 7,5 Prozent. Das Wachstum könne sogar bis auf sieben Prozent sinken, warnten die Forscher. Überkapazitäten und die hohe Verschuldung der Gemeinden und Kommunen könnten die Entwicklung der Anlageinvestitionen verlangsamen.

(reuters/chb)

Anzeige