1. Home
  2. Konjunktur
  3. Weniger Konkurse in den ersten acht Monaten

Firmen
Weniger Konkurse in den ersten acht Monaten

Konkurse: Die Betreibungsbeamten verzeichneten bisher weniger Firmenpleiten. (Bild: Keystone)

Im Vergleich zum Vorjahr haben von Januar bis August weniger Firmen in der Schweiz Konkurs angemeldet.

Veröffentlicht am 05.09.2013

Von Januar bis August haben in der Schweiz 4166 Firmen Konkurs angemeldet. Das sind 2 Prozent weniger als in der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Von den 4166 Konkursmeldungen waren 2929 Firmen zahlungsunfähig, was einem Plus von einem Prozent entspricht. 1237 Unternehmen verschwanden wegen Organisationsmängel (-10 Prozent). Im August ist die Zahl der Firmenkonkurse gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf 430 gesunken, teilte der Wirtschaftsinformationsdienstes Bisnode D&B mit.

Zu einer massiven Zunahme von Firmenpleiten in den ersten acht Monaten des Jahres kam es im Tessin mit einem Plus von 21 Prozent. Doch auch in Zürich (+6 Prozent), Espace Mittelland (+4 Prozent) und in der Nordwestschweiz (+2 Prozent) stiegen die Konkurse gegenüber der Vorjahresperiode.

Aufs Jahr hochgerechnet, prognostiziert Bisnode D&B ein Rekordjahr im negativen Sinn: Das Unternehmen rechnet in der Schweiz mit 40'261 Firmenpleiten. Dies entspreche einem Rekordwert über der «magischen» 40-Tausender-Grenzwe, welche bisher noch nie erreicht worden sei.

(sda/chb)

Anzeige