1. Home
  2. Konjunktur
  3. In Zürich atmet es sich besonders gut

Statistik
In Zürich atmet es sich besonders gut

Grafik: Fast alle Zürcher sind mit der Luftqualität zufrieden. Statista

Fast alle Zürcher sind mit der Luftqualität zufrieden. In anderen europäischen Grossstädten weht hingegen ein anderer Wind: Besonders in Südeuropa bietet die Luft Grund zur Klage.

Veröffentlicht am 14.06.2016

Über 90 Prozent der Zürcher sind mit der Qualität ihrer Luft zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, nur Wiener und Dubliner geben gemäss des Statistikamts Eurostat ihrer Luft ähnlich hohe Noten. Mit ihrer Einschätzung liegen die Zürcher wohl richtig : Gemäss einer Umfrage aus dem letzten Jahr hat die Limmatstadt von 23 europäischen Ballungszentren die beste Luftqualität.

In Städten wie Rom, Paris oder Madrid sind die Zufriedenen hingegen deutlich in der Minderheit, wie die Grafik des Datenportals Statista zeigt. Weniger als ein Drittel der Pariser geben ihrer Atemluft mindestens die Note gut. Verglichen mit vielen Metropolen in Entwicklungsländern atmet es sich in europäischen Zentren aber noch relativ gut: Besonders in Südostasien und im Mittleren Osten leiden Grossstädter unter der schlechten Luft.

Hohe Kosten wegen der Luftverschmutzung

Und auch im gut benoteten Zürich ist Luftverschmutzung ein Problem: 882 Millionen Franken Schaden entsteht jährlich durch die Luftschadstoffe im Kanton Zürich (2010). Ein Grossteil davon sind Gesundheitskosten. Schlechte Luft kann zu einer Vielzahl von Krankheiten führen.

(Mathias Brandt, Statista/mbü)

Handelszeitung.ch präsentiert zusammen mit dem Statistik-Portal Statista jeden Dienstag eine aktuelle Infografik aus den Bereichen Wirtschaft, Technik oder Wissenschaft.

 

Anzeige