Warum der aus Lausanne kommende Personenzug auf den stehenden Zug auffuhr, sei derzeit noch unbekannt, erklärte ein Sprecher der SBB. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Die Untersuchungsbehörden seien vor Ort.

Das betroffene Gleis 2 ist gesperrt und der Betrieb in den frühen Morgenstunden eingeschränkt, wie die SBB mitteilten. Die Züge werden vor Ort untersucht und abschliessend abgeschleppt. Wieviele Fahrgäste im Pendlerzug des Typs Regio Dosto sassen, konnte ein Sprecher auf Anfrage nicht beziffern.

Nur ein «Anprall»

Es habe sich bei der Kollision um einen «Anprall» gehandelt, nicht um einen heftigen Aufprall, betonte der Sprecher. Keine der Züge entgleiste. Die beiden auf dem Gleis 2 abgestellten Zugskompositionen waren leer. Die Betriebsstörung im Bahnhof Genf Flughafen hat laut SBB voraussichtlich keine Auswirkungen auf den Reiseverkehr zum Genfer Autosalon.

Anzeige

Der Betrieb am Bahnhof ist als Folge des Unfalls aber eingeschränkt. Diverse Züge bedienen derzeit die Station Genève-Aéroport nicht und werden erst ab Genf geführt. Bereits gestern kam es dort zu Verspätungen, weil der Schnee in Frankreich zu Behinderungen führte.

(se/vst/sda)