1. Home
  2. Digital Switzerland
  3. Digitales Leben: Endlich mehr Power mit iOS 9

Kolumne
Digitales Leben: Endlich mehr Power mit iOS 9

Willkommene Neuerung: Das Betriebssystem iOS 9 soll die Akkuleistung steigern. flickr/CC/Karlis Dambrans

Ständig die neue Software fürs Smartphone herunterzuladen, macht Mühe. Doch das Betriebssystem iOS 9 von Apple macht Freude, denn es bringt deutlich mehr Batterie-Leistung.

Von Tim Höfinghoff
am 25.09.2015

Software-Updates fürs Smartphone sind immer eine lästige Sache. Stets ist alles verstellt am Gerät, viele Funktionen, die ich nicht will, sind plötzlich eingeschaltet. Das nervt. Trotzdem habe ich auf meinem iPhone das neue Betriebssystem iOS 9 heruntergeladen. Will mir ja nicht nachsagen lassen, meine Software sei veraltet.

Gut, anfangs war einiges etwas ungewohnt, die Schriftart wirkte etwas schlanker. Sonst hatte das Software-Update keinen grossen Knaller geliefert. Allerdings gibt es eine Neuerung, die mir sofort gefiel: Das Gerät frisst weniger Strom. Immerhin ploppte die Meldung auf, dass die Batterie beinahe leer sei und ich auf «Stromsparmodus» wechseln könne.

Roter Akkubalken ist Dauerzustand

Stromsparen? Dieses Angebot habe ich sofort angenommen. Denn ein leerer iPhone-Akku ist bei mir ein Dauerzustand, ich trage daher stets einen Extra-Akku mit mir herum. iOS 9 zeigt übrigens  den Akkubalken auch mal in gelber Farbe. Das macht Hoffnung, dass der Akku wirklich etwas länger hält. Bisher kannte ich nur die Farbe Rot – und ganz selten Grün.

Hoffentlich bringt Apple ganz schnell iOS 10 raus und arbeitet derweil noch intensiver am Stromverbrauch. Ich warte auf eine Funktion, mit der sich das iPhone selbst auflädt – durch Bewegen des Geräts etwa. Oder besser noch durchs Hand-auf-den-Bildschirm-Legen. Das sollte für Apple doch nicht zu viel verlangt sein, oder?

Tim Höfinghoff ist Textchef der «Handelszeitung». Hier schreibt er regelmässig über das digitale Leben.

 

Anzeige