Zurich-Chef Martin Senn erhielt für das Geschäftsjahr 2012 ein Gehalt von 7,6 Millionen Franken. Dieser Betrag umfasse das Grundgehalt für 2012, die leistungsbezogene Barvergütung, den Wert bedingt zugeteilter Aktien und Aktienoptionen, Pensionsanwartschaften und den Wert sonstiger Vergütungen, wie aus dem publizierten Geschäftsbericht hervorgeht. Im Jahr 2011 verdiente Senn 7,9 Millionen Franken.

Insgesamt kommt die Konzernleitung, der aktuell elf Personen angehören, in den Genuss einer Gesamtvergütung von 42,6 Millionen von 45,4 Millionen Franken im Vorjahr. In US-Dollar sind das 46,4 Millionen nach 50,3 Milionen Franken. Die Abnahme basiere auf Veränderungen der Mitgliedschaft in der Konzernleitung und auf einem niedrigeren Aufwand für leistungsbezogene Barvergütung für das Jahr, lautet die Begründung.

In der Gesamtvergütung enthalten sind Grundgehälter im Umfang von 12,0 Millionen US-Dollar, kurzfristige Incentives (leistungsbezogene Barvergütung) von 12,3 Millionen, langfristige Incentives (etwa in Form von Aktien mit Veräusserungsbeschränkungen) von 16,8 Millionen sowie anderen Vergütungen wie Pensionsanwartschaften oder Mitarbeitervergünstigungen von 5,3 Millionen.

Anzeige

4,2 Millionen für Verwaltungsräte

Ende 2012 hielten die Geschäftsleitungsmitglieder 118'899 Aktien und 439'520 Optionen. Langfristige Incentive-Zuteilungen seien 2012 ausschliesslich in Form von leistungsbezogenen Aktien vorgenommen worden. Die Optionszuteilung wurde ab 2011 eingestellt, so der Bericht.

Der Verwaltungsrat, derzeit ebenfalls aus elf Mitgliedern bestehend, erhält insgesamt eine Vergütung von 4,24 Millionen Franken nach 4,26 Millionen. Dabei verdiente Präsident Josef Ackermann insgesamt 846'198 Franken. Das ist massiv weniger, als er als Konzernchef der Deutschen Bank erhielt. Dort verdiente er für 2011 noch 9,8 Millionen Euro oder umgerechnet 11,8 Millionen Franken.

5,8 Milliarden Dollar fürs Personal

Die weiteren Mitglieder kommen in den Genuss eines Jahresgrundhonorars von 240'000, 80'000 Franken davon wurden in Form von veräusserungsbeschränkten Aktien der Zurich Insurance Group AG zugeteilt. Zusätzliche Honorare gab es für Präsidenten von Ausschüssen des Verwaltungsrats. Die Vergütungen für die gesamte Belegschaft beläuft sich auf 5,75 Milliarden US-Dollar.

(muv/se/awp)