Der ETH-Rat hat die schweizerisch-italienische Doppelbürgerin als Vize-Präsidentin für Innovation und Valorisation gewählt.
Corboud Fumagalli verfügt gemäss ETH-Communique über einen ausgezeichneten Leistungsausweis als Managerin bei renommierten Schweizer Kommunikations-Unternehmungen: In ihrer derzeitigen Funktion ist sie als Executive Vice-President Business Development der Waadtländer Gruppe Kudelski S.A tätig. Seit ihrem Eintritt bei Kudelski im Jahr 2000 zeichnet die Wirtschaftswissenschaftlerin für verschiedene Akquisitions- und interne Entwicklungsprojekte verantwortlich, darunter insbesondere die Einführung der Mobile-TV-Aktivitäten.
Zuvor war sie von 1996 bis 2000 beim Schweizer Telekom- Marktführer Swisscom in verschiedenen Führungsfunktionen tätig. Sie trug unter anderem zur Lancierung der Online Aktivitäten beim Börsengang der Swisscom vor zehn Jahren bei. Danach war sie Marketing Direktorin in der Broadcasting-Sparte.
Durch die Wahl einer Persönlichkeit mit langjähriger Führungserfah- rung in der Privatwirtschaft bekräftigten der ETH-Rat und die EPFL ihre Strategie, in der Leistungsperiode 2008-2011 den Wissens- und Technologietransfer zu verstärken und die Innovationskraft der Schweiz nachhaltig zu steigern, heisst es bei der ETH weiter. Corboud Fumagalli werde für sämtliche Aktivitäten des Wissens- und Technologietransfers sowie für strategische Partnerschaften und Forschungskooperationen mit der Privatwirtschaft zuständig sein. Zu ihren Aufgaben wird insbesondere auch die Entwicklung des „Quartier de l’innovation“ der EPFL gehören. Sie wird ihr Amt als Vize-Präsidentin der EPFL am 1. September 2008 antreten.

Anzeige