Giovanni Leonardi tritt als Chef des Energiekonzerns Alpiq zurück. Er habe sich im Rahmen der fundamentalen Veränderungen in der Branche dazu entschieden, die Führung des Unternehmens abzugeben, schreibt Alpiq in einem Communiqué.

Der Rücktritt erfolge zudem nach Abschluss der Zusammenführung von Atel und EOS zum heutigen Energiekonzern Alpiq. Leonardi hatte als operativer Chef die Zusammenführung geleitet. Bis ein neuer CEO für das Unternehmen gefunden ist, übernimmt Verwaltungsratspräsident Hans E. Schweickardt den Vorsitz der Geschäftsleitung. Lead Director wird Vizepräsident Christian Wanner, wie Alpiq schreibt.

(laf/kgh/sda)