Singles haben es nicht leicht: Neue Bekanntschaften online kennenzulernen ist trotz massenhafter Hilfe vieler Dating-Apps und Webseiten eine emotionale Achterbahn. Vor allem das erste Treffen. Wenn man dazu wenigstens seine allerbeste Freundin mitnehmen könnte. Aber das geht ja leider nicht! Oder vielleicht doch? Nämlich wenn die allerbeste Freundin ein Roboter ist und Travis heisst.

In Japan wird ja schön länger damit experimentiert, Roboter nicht nur in der Fertigung einzusetzen, sondern auch in Situationen, die menschliche Interaktion voraussetzen: in Krankenhäusern, in Klassenzimmern oder beim Verkauf zum Beispiel. Aber das Szenario, in dem die meisten echte emotionale Unterstützung brauchen, ist ein Rendez-Vous – der ultimative Stress-Test sozusagen.

Stress-Test vor dem Rendez-Vous


Vier Universitäten in den USA und Israel haben sich deshalb zusammengetan, um in der Studie «Computers in Human Behavior» herauszufinden, ob Roboter dabei helfen können «mehr selbstsicherer zu werden, um mit einer darauffolgenden stressigen Situation besser umgehen zu können» So die akademische These. Und jetzt kommt Travis ins Spiel. Die ulkige Maschine sieht nicht wirklich aus wie ein Mensch, aber er kann zuhören und Kommentare von sich geben.

Oder jedenfalls sollten das die Teilnehmer der Studie glauben. In Wirklichkeit dirigierten die Forscher das Verhalten des Roboters von Aussen. Die Freiwilligen durften Travis von einem positiven Erlebnis erzählen und er reagierte jeweils unterschiedlich: Entweder er zeigte sich ungerührt von der Erzählung oder er neigte sich zu demjenigen hin, nickte bestätigend und sagte «Wow, super, das war aber toll».

Mehr Selbstbewusstsein antrainieren

Danach sollten die Teilnehmer etwas über sich selbst in eine Kamera erzählen, so als würden sie sich einem potenziellen Partner vorstellen: ihre Vorlieben und Abneigungen, Hobbies ud zukünftige Pläne. Danach wurden sie von den Forschern befragt: Diejenigen, denen Travis die kalte Schulter gezeigt hatte, fanden sich nicht so begehrenswert. Ganz anders diejenigen, die ein Kopfnicken und positive Bestätigung bekommen hatten: Sie fanden sich ganz hinreissend.

Na also, geht doch! So klappt es ja dann doch noch mit dem Traumpartner. Und Travis sollte gleich auch zum nächsten Vorstellungsgespräch mitkommen, dann hat man den Traumjob auch gleich mit in der Tasche.

Anzeige

Ein Video bei der Dating-Hilfe gibt es von Travis leider noch nicht, aber sein Musikgeschmack ist auch nicht schlecht: