Suter wird sein Amt bei der Dachorganisation des Schweizer Sports am 1. März 2011 antreten. „Mit Suter wird ein erfahrener Manager mit ausgezeichneten Beziehungen in die Schweizer Politik und Wirtschaft neuer CEO von Swiss Olympic“, meint Swiss-Olympic-Präsident Jörg Schild. Der Marketingleiter und PR-Berater ist seit 2002 Direktor des Verkehrshauses der Schweiz in Luzern. Davor war er für die Landesausstellung Expo.02 als Leiter Partnermarketing und Kommunikation tätig. Als mehrfacher Schweizer Meister im Rudern, der nach wie vor Wettkämpfe bestreitet, verfügt Suter zudem über einen sportlichen Hintergrund. Der Seeländer ist verheiratet, Vater von zwei erwachsenen Töchtern und wohnt in Merlischachen SZ.
Suter habe nach acht Jahren an der Spitze des Verkehrshauses einen beeindruckenden Leistungsausweis, schreibt Swiss Olympic. Bei seinem Amtsantritt kämpfte das Museum mit sinkenden Besucherzahlen und wies eine Bilanzunterdeckung aus. Heute sei das Verkehrshaus dank einer engagierten Führungscrew unter der Leitung von Suter und einer Strategie, die auf der erfolgreichen Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und öffentlicher Hand basiert, auf Erfolgskurs. 2009 wurden im meistbesuchten Museum der Schweiz 927000 Eintritte realisiert. Über das weitere Vorgehen bezüglich der Neubesetzung der Direktionsstelle werde das Verkehrshaus der Schweiz rechtzeitig informieren, heisst es in Luzern.

Anzeige