Der Aldi-Gründer Karl Albrecht bleibt nach einer Schätzung der reichste Deutsche. Das geht aus der am Montag veröffentlichten Rangliste «Die 500 reichsten Deutschen 2011» der Zeitschrift «Manager Magazin» hervor.

Mit einem geschätzten Vermögen von 17,2 Milliarden Euro führt Albrecht die Liste knapp vor den beiden Söhnen seines 2010 verstorbenen Bruders Theo Albrecht, Berthold und Theo jr. (16 Milliarden Euro), an.

Lidl-Eigentümer Dieter Schwarz landete mit rund 11,5 Milliarden Euro auf Platz drei. Damit verfügt er laut «Manager Magazin» über eine Milliarde Euro mehr Vermögen als im vergangenen Jahr.

(tno/sda)