1. Home
  2. Management
  3. Hariolf Kottmann ist am Ziel: Präsident von Clariant

Hariolf Kottmann
Endlich am Ziel: Präsident eines Gross-Konzerns

Hariolf Kottmann, CEO Clariant
Hariolf Kottmann: Seit 10 Jahren CEO von Clariant.Quelle: © KEYSTONE / WALTER BIERI

Nach dem Einstieg des saudischen Investors Sabic soll Clariant-CEO Kottmann VR-Präsident werden. Dabei stehen ihm unruhige Zeiten bevor.

Kommentar  
Von Stefan Barmettler
am 18.09.2018

Ein Paukenschlag heute Morgen: Der Basler Chemiekonzern Clariant wird neu ausgerichtet, personell und strategisch. Clariant-Präsident (und ehemaliger Economisuisse-Präsident) Rudolf Wehrli gibt seinen Posten auf. Wehrli war nicht nur bei Economisuisse überfordert, sondern auch bei Clariant.Ihm folgt nun Kottmann nach, der langjährige Konzernchef von Clariant.

Das war schon immer Kottmanns Plan: Endlich auf dem Präsidentenstuhl eines Milliardenkonzerns Platz nehmen. Diesem Ziel hatte bereits die angestrebte Fusions mit der amerikanischen Firma Huntsman gedient. Statt dem Deal mit den Texanern stieg der saudische Konzern Sabic als neuer Ankeraktionär ein.

Anzeige

Sabic-Übernahme durch Aramco

Kottmann wird auch mit dem neuen Grossaktionär keine Ruhe kriegen. Denn der neue Grossaktionär Sabic hat selber ein Problem. Er steht nämlich vor der Übernahme durch den saudischen Mega-Oelkonzern Aramco.

Kommt die Übernahme von Sabic zustande, werden die Karten auch bei Clariant neu gemischt. Denn Aramco – Börsenkapitalisierung: 100 Milliarden Dollar – ist das Flaggschiff Saudi Arabiens. Und ihres Alleinherrschers Mohammed bin Salman. Clariant und ihr neuer Präsident Kottmann segeln in unruhigen Gewässern.