1. Home
  2. Management
  3. Ernesto Bertarelli kommt mit Jack Ma ins Geschäft

Eigentümerwechsel
Ernesto Bertarelli kommt mit Jack Ma ins Geschäft

Ernesto-Bertarelli
Ernesto Bertarelli: Von der «Bilanz» auf 13 bis 14 Milliarden Franken geschätzt.Quelle: Keystone

Der Schweizer Multimilliardär Ernesto Bertarelli verkauft einen Teil seines Imperiums nach China.

Veröffentlicht am 15.12.2017

Ares Life Sciences, die auf Investments im Gesundheitsbereich spezialisierte Beteiligungsgesellschaft von Ernesto Bertarelli, verkauft ihre Beteiligung am italienischen Medizinaltechnikunternehmen Esaote. Ares war Hauptaktionär.

Käufer ist ein Konsortium von Investoren aus China. Unter ihnen ist auch ein Fonds, der von Alibaba-Boss Jack Ma gegründet wurde. Zu den finanziellen Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Schweizer  Biotech-Hoffnung

Esaote mit Sitz in Genua gehört in Europa zu den führenden Anbietern von bildgebender Diagnosetechnik, konkret von Ultraschallgeräten, MRI-Scannern sowie medizinischer Software. Das Unternehmen erhofft sich durch die neuen Eigner aus China einen leichteren Zugang zu chinesischen Spitälern und Arztpraxen. Im Gegenzug übernimmt Esaote die europäische Distribution für diverse Anbieter chinesischer Medizinaltechnik.

Bertarelli, dessen Vermögen von der «Bilanz» auf 13 bis 14 Milliarden Franken geschätzt wird, ist neben Ares vor allem über sein in London ansässiges Family Office Waypoint Capital als Investor aktiv. Sein Fokus liegt dabei auf Immobilien und im Gesundheitsbereich. Unter anderem ist Waypoint an der Schweizer Biotech-Hoffnung Santhera beteiligt sowie am Biopharma-Unternehmen Stallergenes Greer, das nach Präparaten gegen diverse Allergien sucht.

(spm)

Anzeige