1. Home
  2. Management
  3. «Es ist eine Win-Win Situation»

«Es ist eine Win-Win Situation»

ETH Juniors Wenn sich die Wirtschaft immer wieder über mangelnde Praxisnähe der Hochschulausbildung beklagt, hat sie vielleicht noch nie etwas von ETH juniors gehört.

Von Helga Wienröder
am 11.10.2007

Die ETH juniors feiern in diesem Jahr den 10. Geburtstag. Am 26. November soll mit einem Galadiner ein grosses Fest starten. Mit dabei Ehemalige, Mitglieder des Advisory Boards sowie die kürzlich gegründeten ETH seniors. Die Idee einer Junior Entreprise bestand 1997 darin, den Unternehmen den Zugang zu Studierenden und umgekehrt zu ermöglichen und damit eine Brücke zwischen Wirtschaft und Hochschule zu schlagen. Der Umsatz im vergangenen Jahr betrug rund 740000 Fr. Damit ist ETH Juniors in der Schweiz die erfolgreichste Junior Entreprise. Unter den 200 europäischen Junior Entreprises gehört sie zu den Top 5.

Adrian Kyburz ist Projektleiter und verantwortlich Firmenkontakte der ETH juniors.Adrian Kyburz: ETH juniors ist Outsourcing, Projektmanagement, Recruiting-Station und Event Marketing. Wir schaffen Brücken zwischen Theorie und Praxis, zwischen Hochschule und Berufsalltag.Kyburz: Einerseits akquirieren wir per Telefon und kontaktieren Firmen, von denen wir glauben, dass sie vom Profil her zu uns passen. Inzwischen kommen auch vermehrt Firmen über unsere Homepage zu uns. Und es kommt immer wieder zu Folgeprojekten.Kyburz: Einerseits in unserer Erfahrung, die auf einem sehr guten Team und aktuellstem Hochschulwissen basiert. Wir sind für internationale Konzerne wie auch KMU da, für die kurzfristig die Kapazitäten oder das notwendige Wissen fehlen. Kyburz: Stimmt. Wir würden uns über mehr Frauen im Team freuen. Andrea Peter ist Mathematikerin, Projektleiterin und Vizepräsidentin und bereits seit Mai 2006 dabei. Kyburz: Es geht uns nicht um die Bezahlung. Die Kontakte, die wir zur Wirtschaft knüpfen, können in der Zukunft sehr bedeutend für uns sein. Es ist die Erfahrung, die reich macht, die beruflichen und freundschaftlichen Kontakte zu dem heterogen gemischten Team. Ich denke, es gibt keine direktere und bessere Möglichkeit, als Student Wirtschaftsluft zu schnuppern, Projekte zu leiten und Verantwortung zu übernehmen. Für alle ist es eine Win-Win-Situation.

Was tut ETH juniors konkret?Wie kommen Sie zu Aufträgen?Worin besteht der Vorteil gegenüber anderen Beratungsfirmen?ETH juniors ist ein Gruppenbild mit nur einer Dame.ETH juniors ist weder juristisch noch finanziell abhängig von der ETH. Das Finanzielle ist wohl kaum der Grund für Ihr grosses Engagement?

Anzeige