Das Neuenburger Uhrenunternehmen Ulysse Nardin erhält per 28. August einen neuen Chef: Patrick Pruniaux übernimmt das Ruder bei der zum französischen Luxusgüterunternehmen Kering gehörenden Marke. Der 45-jährige Franzose folgt auf Patrik Hoffmann.

Pruniaux soll insbesondere die internationale Entwicklung der Marke aus dem neuenburgischen Locle beschleunigen, wie Kering am Freitag mitteilte. Pruniaux war zuvor etwa bei der Marke TAG Heuer des Konzerns LVMH als Vize-Präsident der weltweiten Verkäufe und Geschäftsleitungsmitglied tätig, nachdem er zuvor die Exporte verantwortet hatte. Zudem hatte er 2014 an der Lancierung der Apple Watch mitgewirkt.

Gewinn und Umsatz steigen stark

Kering hat Ulysse Nardin 2014 gekauft. Dem Konzern gehören rund zwanzig Luxusunternehmen im Bereich Mode, Lederwaren, Schmuck und Uhren. In der Schweiz ist er insbesondere Mehrheitsaktionär der Sowind Gruppe aus La Chaux-de-Fonds NE. In der ersten Jahreshälfte 2017 steigerte der Konzern den Gewinn um 78 Prozent auf 825,8 Millionen Franken, bei einem Umsatzzuwachs von 28 Prozent.

(sda/mbü)