1. Home
  2. Management
  3. GM-Chefin informiert Opel über Gespräche mit Peugeot

Autobauer
GM-Chefin informiert Opel über Gespräche mit Peugeot

GM-Chefin Mary Barra: Will Opel nach jahrelangen Verlusten verkaufen. Keystone

General Motors will seine Tochter Opel an Peugeot verkaufen. Jetzt ist GM-Chefin Mary Barra zu Gesprächen mit Opel ins deutsche Rüsselsheim gereist.

Veröffentlicht am 15.02.2017

Im Verkaufspoker um Opel ist die Spitze des Mutterkonzerns General Motors nach Rüsselsheim gereist. GM-Chefin Mary Barra und der Opel-Verwaltungsratspräsident Dan Ammann treffen sich am Mittwoch zu Gesprächen, wie ein Opel-Sprecher bestätigte.

Dabei dürften die Verhandlungen mit dem französischen PSA-Konzern (Peugeot, Citroen) im Mittelpunkt stehen. Einem Bericht des «Manager-Magazins» zufolge könnte es zudem um eine neue Elektro-Strategie gehen.

Opel an Peugeot verkaufen

Der US-Autobauer will Opel nach jahrelangen Verlusten an Peugeot verkaufen. Der Detroiter Mutterkonzern befinde sich in Gesprächen über eine Zusammenlegung seiner Rüsselsheimer Tochter mit dem französischen Konkurrenten, erklärten beide Konzerne. Zwei mit der Situation vertraute Personen sagten, die Gespräche seien fortgeschritten.

(sda/reuters/cfr/jfr)

Anzeige