Oprinsen wurde zum Präsidenten und Vertriebsdirektor bestimmt, Michel-Amadry zum Präsidenten und Kreativdirektor. Michel-Amadry wird zudem weiterhin das weltweite Marketing, die Produktentwicklung sowie die Public Relations von Ebel verantworten. Er und Oprinsen werden direkt an den CEO der Movado Group Inc, Efraim Grinberg, berichten.
Oprinsen und Michel-Amadry ersetzen Thomas van der Kallen, der gemäss Firmenmitteilung „auf eigenen Wunsch“ den Uhrenhersteller verlassen hat. Oprinsen bekleidet innerhalb der Movado Group Inc. seit 2005 die Position Managing Director Ebel Northern Europe. Zuvor gehörte er zehn Jahre dem Richemont-Konzern an.
Michel-Amadry zeichnet seit 2003 als International Marketing Director bei Ebel verantwortlich und wurde 2006 zum Vice President Marketing ernannt. Bevor er zu Ebel kam, hatte er verschiedene Positionen in der LVMH-Gruppe inne. Die Movado Group kreiert, fertigt und vertreibt weltweit Zeitmesser von Movado, Ebel, Concord, ESQ, Coach, Hugo Boss, Lacoste, Juicy Couture und Tommy Hilfiger.

Anzeige