Einmal im Jahr lässt der Art Directos Club (ADC) wonniglich verlauten: «Alea iacta est – der Würfel ist gefallen». Allerdings verteilte Cäsar, dessen Ausspruch jeder Asterix-Leser kennt, am Rubikon keine Würfel für die kreativsten Leistungen und Ideen – sonst hätte er das aufsässige Gallierdorf irgendwann doch noch besiegt. Was strategisches Denken gepaart mit Inspiration nämlich bewirken kann, zeigt Jahr für Jahr der Gala-Abend des ADC, der die beste Werbung auszeichnet.

Schnelle Boliden räumen ab

Grosse Siegerin des Abends war die Werbeagentur Jung von Matt/Limmat, die gleich drei der insgesamt fünf vergebenen Gold-Würfel gewann. «Einstimmig und ohne zu zögern» kürte die Jury die drei Werbefilme: «Gas can blues» für Smart, «4matics» für Mercedes Benz und «The Race» (mit den Formel-1-Piloten Fernando Alonso, Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen) für Mercedes-Benz. Jung von Matt/Limmat wurde aufgrund der meisten Punkte denn auch zur kreativsten Agentur des Jahres 2007 gekürt. Allerdings bleibt anzumerken, dass die Mercedes-Werbefilme, die das Publikum begeisterten, in Deutschland entwickelt wurden. Jean-Remy von Matt ist aber auch Mitglied vom ADC Schweiz. Einen goldenen Würfel gab es ebenfalls für Ruf Lanz. Die Plakate «Gigantische Bauprojekte» für das Schweizer Online-Auktionshaus ricardo.ch sorgten in der Öffentlichkeit für Aufsehen, Schmunzeln und Irritation. Entsteht unmittelbar neben dem Matterhorn tatsächlich ein Einkaufszentrum?

Den fünften Gold-Preis erhielt schliesslich das Studio Achermann GmbH für die Fotoserie zur Saisonvorschau des Zürcher Schauspielhauses.

Je drei Silberwürfel gingen an Ruf Lanz und Young & Rubicam. Zweimal mit Silber ausgezeichnet wurde Euro RSCG. Hier setzte der Werbespot «Achterbahn» für das Zürcher Kammerorchester einen künstlerischen Höhepunkt. Unverkennbar die Handschrift von CEO Frank Bodin, der selber ein Meisterpianist ist.

Anzeige

Je einen Silberwürfel in Empfang nehmen durften ferner Jung von Matt/Limmat, Wirz Werbung, Spillmann/Felser/Leo Burnett und Schmolz & Friends Zürich. Prämiert wurde auch der «Werber des Jahres 2008», Pius Walker, der dreimal Bronze und einen Sonderpreis für einen Rega-Spot gewann.

«Ein guter Jahrgang 2007»

Sichtlich zufrieden mit der diesjährigen Würfel-Gala ist ADC-Präsident Jean Etienne Aebi. Er spricht von einem guten Jahrgang 2007. Von den 1081 Einsendungen wurden total 234 ausgezeichnet: 164 mit Shortlist, 53 mit Bronze, 12 mit Silber und 5 mit Gold.