Der Deutsche Hauser ist seit dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität Mannheim 1988 in Führungsfunktionen im Werkzeugmaschinenbau tätig, darunter auch vier Jahre in Italien.
1996 übernahm er in der damaligen Mikron-Gruppe die Leitung des Geschäftsbereichs Fräsmaschinen, der 2000 von GF Agie-Charmilles erworben wurde. 2004 wurde Hauser Leiter des Geschäftszweigs Milling und des Bereichs Marketing und Sales Support von GF Agie-Charmilles. Er habe das Geschäft mit Hochgeschwindigkeits-
fräsmaschinen (HSM) zum weltweiten Marktführer ausgebaut und massgeblich zur gelungenen Zusammenführung der drei Marken Agie, Charmilles und Mikron beigetragen, heisst es bei GF.
Hauser ist zudem Präsident der Fachgruppe Werkzeugmaschinen Swissmem sowie Mitglied des Vorstands beim europäischen Werkzeugmaschinenverband Cecimo. Krebser wird die Leitung von wichtigen Projekten bei der strategischen Weiterentwicklung des GF-Konzerns, vor allem in Asien, übernehmen.

Anzeige