Peter Sauber hat nach dem Kauf des BMW-Sauber-F1-Teams Ende November 2009 und der Rückkehr der BMW-Mitarbeiter nach München die neue Führungsstruktur und damit Geschäftsleitung des Unternehmens zusammengestellt. Peter Sauber ist neuer Präsident des VR und wird die Hinwiler Mannschaft als Teamchef an der Rennstrecke führen. Sauber wird jedoch keine operative Rolle in Hinwil übernehmen.
Neuer Managing Director am Standort des Teams ist Monisha Kaltenborn (38), die seit 1998 Head of Legal Affairs und seit 2001 Mitglied der Geschäftsleitung war. In dieser Funktion pflegte sie auch die Kontakte zum Automobil-Weltverband FIA, zum Rechtehalter FOM sowie zur Teamvereinigung FOTA.
Kaltenborn ist österreichische Staatsbürgerin und absolvierte an der Universität Wien ein Rechtsstudium, bevor sie an der London School of Economics den Abschluss als Master of Laws erwarb.

Neu verantwortlich für den Bereich Marketing ist Alex Sauber (36), Sohn des Teambesitzers Peter Sauber. Alex Sauber arbeitete in den vergangenen zwei Jahren im Schweizer Profi-Fussball bei der Neue Grasshopper Fussball AG, zuletzt als Leiter Kommerz. Er hat ein Studium der Rechtswissenschaften in Zürich absolviert und anschliessend zwei Jahre in einer Kanzlei für Sport- und Medienrecht gearbeitet. Zwischen Oktober 2006 und Oktober 2007 erwarb er ein MBA in Sport Management in Liverpool.

Für den Bereich Technik verantwortlich zeichnet Technical Director Willy Rampf (56). Nach einer Unterbrechung von eineinhalb Jahren ist Urs Jampen (62) zudem wieder Finance Director.

Neues Mitglied in der Geschäftsleitung ist Jürg Flach (40) als Director Operations. In dieser Funktion ist Flach zuständig für die Leitung der gesamten Produktion. Der studierte Maschineningenieur ist seit 1999 im Unternehmen und war bisher verantwortlich für das Projekt-Management. „Die Formel 1 verändert sich laufend. Diese Aufgabenteilung wird den Anforderungen nicht nur gerecht, sondern bringt auch frischen Wind in das Unternehmen. Ich werde mich über alle wichtigen Vorgänge informieren, werde jedoch das operative Geschäft dem Management in Hinwil überlassen“, so Peter Sauber.

Auch interessant