Gemäss Schweizer Börse SIX wurden am 16. Dezember 2011 von einem Nicht-Exekutiven Verwaltungsratsmitglied 1,41 Millionen Novartis-Aktien im Wert von 73,2 Millionen Franken veräussert. In der Presse wurde der Verkauf VR-Präsident Daniel Vasella zugeordnet.

Verkäufer dieses Pakets war aber nicht Vasella, sondern Novartis-VR Pierre Landolt, wie BILANZ aus sicherer Quelle weiss. Pierre Landolt ist Vertreter der Sandoz-Familienstiftung, einem Grossaktionär von Novartis, der rund 3 Prozent der Aktien des Pharmaunternehmens hält.