Er ersetzt im Rahmen einer Nachfolgeplanung den per Ende April 2009 ausscheidenden bisherigen Leiter André Müller. Dieser wird der Gruppe während einer Übergangsphase weiterhin beratend zur Verfügung stehen. Keller bringt eine breite Industrieerfahrung auf oberster Führungsstufe in die Gruppe ein. Er ist diplomierter Ingenieur und absolvierte einen Executive MBA-Lehrgang (ESSEC) sowie ein AMP Senior Management-Programm (Wharton Business School). Die in den Bereichen Leiterplatten, Microelectronics und Electronic Manufacturing Services führende, international tätige Schweizer Gruppe spürt die Auswirkungen der aktuell schwachen Konjunkturlage auch in der Electronic Manufacturing Services Division (EMS). Das Unternehmen beantragt deshalb für diesen Bereich die Einführung von Kurzarbeit.

Anzeige