In seiner neuen Funktion gehört Daguati auch der Geschäftsleitung der Osec an.
Daguati, der an der Universität St. Gallen Staatswissenschaften studierte, arbeitet seit 2004 in der Kantonalen Verwaltung St. Gallens, zunächst als Leiter Standortmanagement der Standortförderung. In dieser Funktion war er unter anderem zuständig für die Aufbereitung von attraktiven Immobilienstandorten. Im Jahr 2007 wurde er als Leiter des Amts für Wirtschaft und Leiter Standortförderung des Kantons St. Gallen gewählt. In jener Zeit war er etwa für die Erarbeitung des neuen Standortförderungsprogramms (2011-2014) und die Optimierung des Akquisitionsprozesses in der Standortpromotion zuständig. Remo Daguati wird bei der Osec neben der nationalen Standortpromotion auch die Messen im Ausland und die wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit (SIPPO-Mandat) in der Geschäftsleitung verantworten.

Anzeige