Bei Swisscom kommt es zu einem Abgang in der Konzernleitung. Kathrin Amacker-Amann, seit Herbst 2010 Kommunikationschefin und Mitglied der Konzernleitung, wird das Unternehmen im Verlauf von 2013 «auf eigenen Wunsch» verlassen. Der genaue Zeitpunkt des Weggangs sei noch offen, teilte der Blaue Riese heute mit.

Amacker, die auch Mitglied der Geschäftsleitung von Swisscom Schweiz war, verantwortete den Angaben zufolge die interne und externe Unternehmenskommunikation, Public Affairs, die Markenführung, Corporate Responsibility und das Sponsoring.

Der Abgang dürfte im Zusammenhang mit einer im September bekannt gegebenen Reorganisation der obersten Führungsebene von Swisscom sein. Dabei wurde die Konzernleitung per Anfang 2013 von derzeit zehn auf sechs Personen reduziert, wobei Amacker aus der Konzernleitung gefallen wäre.

Die Konzernleitung setzt sich ab 2013 wie folgt zusammen: Carsten Schloter (CEO), Urs Schaeppi (Swisscom Schweiz), Andreas König (Swisscom IT Services), Mario Rossi (Group Business Steering), Jürgen Galler (Group Strategy & Innovation) und Hans Werner (Group Human Resources).

Wie es in einer Mitteilung der SBB am Freitagmittag heisst, wurde Amacker zur neuen Leiterin Kommunikation und Public Affairs bestimmt und in die Konzernleitung gewählt. Den genauen Zeitpunkt des Stellenantritts teilte die SBB nicht mit. Es heisst lediglich «im Laufe des kommenden Jahres».

Anzeige

(vst/jev/awp)