Die DÜV dient der Qualitätssicherung der ansonsten ungeschützten Berufsbezeichnungen. Die rund 300 Mitglieder verfügen über einen Schweizer Hochschulabschluss in Dolmetschen/Übersetzen. Die gebürtige Baslerin sammelte nach ihrem Studium an der ETHZ und einem Nachdiplomstudium in Management und Betriebswirtschaft Erfahrung in diversen Branchen und war zuletzt als Institutsleiterin in Betriebswirtschaftslehre einer grossen Zürcher Fachhochschule tätig. Bei der DÜV ersetzt sie Pino Oberegger, der nach 34 Jahren Tätigkeit für die Firma in den Teilruhestand tritt.

Anzeige