In dieser Funktion wird Gotter, der die Nachfolge des in Pension gehenden Walter Oeschger antritt, insbesondere für die operative Führung des Logistikbereiches der APG Allgemeinen Plakatgesellschaft und für die Steuerung der Logistik auf Gruppenstufe verantwortlich sein. In seinen bisherigen Funktionen konnte sich Gotter gemäss Mitteilung ein breites Fachwissen in der Logistik, im Supply Chain Management und im Vertrieb aneignen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zu seinen früheren Arbeitgebern zählen ABB Turbo Systems, ABX Logistics, Central Station, Planzer Transport und Tobler Haustechnik, wo er seit 2009 als Leiter Logistik und Transport die Führungsverantwortung für 200 Mitarbeitende hat. Gotter verfügt über eine kaufmännische Ausbildung, ist dipl. Speditionsfachmann und hat den CAS-Kaderkurs KMU an der HSG St. Gallen absolviert.

Die Affichage Holding SA ist das führende «Out-of-home»-Medienunternehmen der Schweiz. An der Zürcher Börse SIX kotiert, deckt Affichage alle Bereiche der Aussenwerbung ab: Auf der Strasse, im Flughafen, im Shoppingcenter, im Bahnhof, in den Bergregionen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln – von reichweitenstarken Plakatkampagnen über Grossflächen bis hin zu modernsten digitalen Werbeträgern. 2010 hatte sich der Spezialist für Aussenwebung im Ausland – ganz besonders in Griechenland – eine blutige Nase geholt. Das Geschäftsjahr 2010 endet mit einem Verlust von 52,3 Millionen Franken. In der Zwischenzeit hat man sich vom Verlustbringer in Griechenland getrennt. Der Umsatz fiel 2010 um 10,5 Prozent auf 304,3 Millionen Franken. Darin schlugen sich die allgemein negative Entwicklung im Ausland und Währungseffekte nieder. Der Reinverlust ist von Wertberichtigungen bei den Auslandaktivitäten geprägt. Sie kosteten Affichage 70,8 Millionen Franken. Ohne diese Abschreiber hätte ein Gewinnvon 15,1 Millionen Franken herausgeschaut. Bereits 2009 hatte Affichage 82,6 MillionenFranken abschreiben müssen, was zu einem Konzernverlust von 59,1Millionen Franken geführt hatte.