Der Verwaltungsrat von Deka bestellte den 48-jährigen Michael Rüdiger zum neuen Chef. Oliver Behrens, der das Institut seit dem Rauswurf von Franz Waas Anfang April leitet, übernimmt die neu geschaffene Position als Stellvertreter.

Behrens hatte neben DZ-Bank-Vorstand Lars Hille und dem ehemalige BayernLB -Vorstand Stefan Ermisch als potenzieller Kandidat für den Deka-Chef-Posten gegolten. Michael Rüdiger hatte dagegen niemand auf dem Zettel.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(chb/muv/sda)