Thomas Bachmann, seit Anfang 2005 Vorsitzender der Konzernleitung und Chief Executive Officer (CEO) von Tecan, Männedorf, verliess den Laborinstrumentenhersteller. Am 7. Oktober 2011 hatte der Verwaltungsrat bekannt gegeben, einen Nachfolgeprozess für die operative Führungsspitze von Tecan einzuleiten.

Der VR hat nun David Martyr (54) zum neuen CEO ernannt. Er werde sein Amt so schnell als möglich, spätestens aber am 8. Oktober 2012, antreten, heisst es bei Tecan. Der Brite Martyr ist zurzeit als Group President bei Leica Microsystems tätig und seit 2009 Vice President der Danaher Corporation. Von 2007 bis 2011 wuchs der Umsatz von Leica Microsystems mit Martyr an der Spitze durch organisches Wachstum, durch die Einführung von Reagenzien und Verbrauchsmaterialien in Ergänzung zu den eigenen Instrumenten, durch signifikant höhere Umsätze in China sowie die Übernahme und Integration mehrerer Unternehmen von rund 500 Millionen jährlich auf über 1,2 Milliarden Dollar.

Vor Leica Microsystems arbeitete Martyr in verschiedenen Führungs- und Verkaufspositionen bei den Lasertechnologieunternehmen Lumonics Inc. und Ferranti plc. Martyr studierte Schiffsbau und promovierte im Fach Ingenieurwissenschaften an der University of Newcastleupon- Tyne in Grossbritannien. «Martyr verfügt über umfassende Führungserfahrung in der Life-Science- Industrie und kann eine eindrückliche Erfolgsbilanz vorweisen, sowohl im Hinblick auf die Steigerung der Leistung bestehender Geschäfte wie auch beim Aufbau neuer Geschäftsmöglichkeiten», so Rolf Classon, VR-Präsident der Tecan Group. Classon weiter: «Wir sind überzeugt, dass Tecan unter seiner Führung weiterhin ein beschleunigtes, profitables Wachstum generieren wird.» Bis zum Eintritt von Martyr wird Gérard Vaillant das Amt des CEO übernehmen. Vaillant ist seit 2004 Mitglied des Verwaltungsrats von Tecan.

Anzeige