Die britische Grossbank Barclays setzt nach einer Reihe von Skandalen den Managementumbau fort und trennt sich von ihrem Finanzchef Chris Lucas. Auch Chefjurist Mark Harding werde sich aus dem Unternehmen zurückziehen, erklärte das Geldhaus.

Der 52-jährige Lucas ist einer von vier gegenwärtigen und ehemaligen Angestellten, gegen die britische Behörden im Zusammenhang mit einer Kapitalspritze aus Katar während der Finanzkrise im Jahre 2008 ermitteln. Lucas ist auch der einzige Executive Director, der nach der massiven Strafe wegen der Manipulation des Zinssatzes Libor noch immer im Amt ist.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Beide Manager sollen ihre Posten noch so lange ausüben, bis Ersatz gefunden ist. Dies könne längere Zeit dauern, räumte Barclays ein.

(tno/chb/sda)