Der Dentalimplantatehersteller Nobel Biocare schlägt seinen Aktionären für die Generalversammlung vom 28. März die Zuwahl von Franz Maier in den Verwaltungsrat vor. Mit Meier soll die Expertise und Führungskompetenz vor allem in den Bereichen Medizinaltechnik und Dentalimplantologie erweitert und gestärkt werden, teilte die Gesellschaft mit.

Meier war bis Ende 2011 beim Mitbewerber Straumann als Executive Vice President Sales und Mitglied des Executive Board tätig. Seit 2012 sei er Eigentümer von Summit Sherpas, einem auf die Beratung von Verwaltungsräten, CEO's und Private Equity-Firmen spezialisierten Unternehmen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Gleichzeitig mit dieser Nomination habe Nobel Biocare einen Antrag eines Aktionärs für drei neue Verwaltungsräte erhalten. Der Privatinvestor Oskar K. Ronner schlage Cheryl Benini-Leland, Rolf Renz sowie sich selber zur Neuwahl vor. Benini-Leland und Renz sind heute für den Industriekonzern Siemens tätig, der 68-jährige Ronner war bis 2003 Leiter der Gebäudetechniksparte bei Siemens.

Das Nomination and Compensation Committee von Nobel Biocare werde mit den Kandidaten Gespräche führen, heisst es weiter. Danach wird der Verwaltungsrat «zu gegebener Zeit» seine Empfehlung bekanntgeben.

(vst/jev/awp)