Konzernchef Damian Henzi hat den Milch- und Weizenverarbeiter Hochdorf verlassen. Wie das Unternehmen mitteilte, entschied sich der Verwaltungsrat wegen «unterschiedlicher Auffassungen» über die Strategie zur Trennung.

Die Nachfolgeregelung werde zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Henzi trat 1994 bei Hochdorf ein. 1997 wurde er Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsleitung. Ab 2006 war er als Konzernchef für die Hochdorf Holding verantwortlich.

Hochdorf produzierte 2011 so viel wie nie zuvor. Hohe Zusatzkosten und der starke Franken verhagelten aber den Ertrag. Nur dank dem Verkauf einer Tochterfirma blieb unter dem Strich ein Rekordgewinn von 12,4 Millionen Franken. Das Betriebsergebnis (Ebit) halbierte sich aber auf rund zwei Millionen Franken.

(muv/aho/sda)