Schacht wird auf den 1. September 2011 Chef des Bereichs Seefracht und Scharwath Chef des Luftfrachtbereichs. Sie treten damit die Nachfolge von Peter Ulberan. Ulber, der lange Zeit als Kronprinz von Konzernchef Reinhard Lange galt und den beiden Bereichen vorstand, hatte im Mai «aus persönlichen Gründen» den Konzern verlassen. Schacht kam, wie Kühne + Nagel weiter mitteilte, 1997 zum Konzern, zuvor war er in verschiedenen Managementpositionen in der Schifffahrtsindustrie tätig. Seit 1999 ist Schacht als Senior Vice President für das globale Seefrachtgeschäft verantwortlich.

Scharwath ist seit 1992 bei Kühne + Nagel. Seit 2009 ist er Regionaldirektor Nordwesteuropa. Kühne + Nagel-Verwaltungsratspräsident Karl Gernandt wird in der Mitteilung zitiert, dass damit zwei versierte Manager aus den eigenen Reihen in die Geschäftsleitung berufen werden konnten. Kühne + Nagel baut derzeit seine Führungsspitze um. Die Verträge von Lange und Finanzchef Gerard van Kesteren, beide Jahrgang 1949, laufen Ende 2012 aus. Der Konzern wird vom Mehrheitseigner Klaus-Michael Kühne (74) und VR-Chef Gernandt geführt.