Im Verwaltungsrat des Technologiekonzerns Oerlikon kommt es zu einem Wechsel. Urs Meyer stellt sich an der kommenden Generalversammlung vom 12. April nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. An seiner Stelle soll Reyad Fezzani als neues Mitglied in das Gremium gewählt werden, wie Oerlikon am Freitag mitteilte.

Der 45-jährige Brite Fezzani ist derzeit Chairman und CEO des kalifornischen Energieunternehmens Regenerate Power sowie Chairman des Asset Managers Energy Finance Company. Der abtretende Urs Meyer werde sich wieder auf seine Aufgaben als President/CEO der Franke Kitchen Systems konzentrieren.

Mit der Wahl von Fezzani umfasst der Oerlikon-Verwaltungsrat weiterhin sieben Mitglieder. Von diesen repräsentieren drei (Reyad Fezzani, Tim Summers und Carl Stadelhofer) den derzeit grössten Aktionär, die Renova-Gruppe des russischen Investors Viktor Vekselberg.

(laf/sda)