Unter der Führung Bührers habe der Verband wichtige Reformen durchgeführt und sich von Grund auf neu ausgerichtet, teilte Economiesuisse am Dienstag mit. Gut sei auch Bührers Kampagnenbilanz: Von elf Abstimmungskampagnen seien unter Bührers Ägide zehn im Sinne des Wirtschaftsdachverbandes ausgegangen.

Wehrli sei ein erfahrener Wirtschaftsmann, schreibt Economiesuisse. Er habe vor allem in Schweizer Firmen, die international tätig sind, auf operativer und strategischer Ebene gearbeitet. Wehrli kennt Economiesuisse bereits als Mitglied des Vorstandes, des Vorstandsausschusses und als Präsident der Aussenwirtschaftskommission sowie als früherer Präsident der scienceindustries (Chemie und Pharma).

Als Verwaltungsrat der Berner Kantonalbank (BEKB) könne Wehrli die wichtige Brückenfunktion des Dachverbandes zwischen Banken- und Werkplatz weiter ausbauen.

Wird er vom Economiesuisse-Vorstand gewählt, soll Wehrli das Amt am 1. Oktober 2012 übernehmen. Die Wahl ist für den 30. August vorgesehen.

(chb/muv/sda)