1. Home
  2. Sesselwechsel
  3. Stefano Coduri ist der neue CEO der BSI Group, Lugano

Stefano Coduri ist der neue CEO der BSI Group, Lugano

Stefano Coduri

Stefano Coduri wurde per 1. Januar 2012 zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der BSI Group, Lugano, ernannt.

Veröffentlicht am 27.10.2011

Coduri trat 1989 in die BSI ein und verbrachte seine gesamte Laufbahn in der Bank, bis er 2004 in die Generaldirektion berufen wurde. In den letzten Jahren leitete er die wichtigsten Transformationsprojekte der Bank, zu denen die Integration der 2006 übernommenen Banca Unione di Credito (BUC) und der 2007 übernommenen Banca del Gottardo sowie die Implementierung der neuen EDV-Plattform auf Ebene der gesamten BSI-Gruppe zählen.

Vor seiner Ernennung an die Spitze des operativen Geschäfts der Gruppe hat Coduri umfassende Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Bank – unter anderem Private Banking, Produktangebot und Organisation – erworben. Alfredo Gysi, der die Bankengruppe seit 1994 leitet, wird sich im Hinblick auf seine Pensionierung aus dem operativen Amt zurückziehen. Die Generali-Gruppe, Alleinaktionärin von BSI AG, hat Gysi zudem per 1. Januar 2012 zum Mitglied des Verwaltungsrats ernannt. Die Ernennung wird der ausserordentlichen Generalversammlung von BSI AG, die voraussichtlich noch vor Ende 2011 stattfinden wird, zur Genehmigung vorgelegt.

Zudem ist vorgesehen, dass Gysi im April 2012 das Präsidium des VR übernimmt. Zu diesem Zeitpunkt endet das Mandat des gegenwärtigen Präsidenten Giorgio Ghiringhelli. Ghiringhelli, der 1963 in die BSI eintrat, wird auf eigenen Wunsch nach 18 Jahren im VR, davon acht als Präsident, zurücktreten.

Anzeige