Der Rückversicherer Swiss Re hat Guido Fürer zum neuen Group Chief Investment Officer ernannt. Fürer tritt die Nachfolge von David Blumer an, der das Unternehmen bekanntlich per Anfang November verlässt.

Fürer ist in seiner gegenwärtigen Funktion als Leiter des Chief Investment Office und Mitglied des Group Management Board verantwortlich für Global Asset Allocation, Portfolio Steering und Portfolio Analytics sowie das Asset Management der Geschäftseinheit Reinsurance. Als Group CIO wird er neu die Verantwortung für das gesamte Kapitalanlagen-Management übernehmen, teilt Swiss Re mit.

Darüber wurde John R. Dacey, Leiter Group Strategy & Strategic Investments, zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Dacey wird zusätzlich zu seinen aktuellen Aufgaben Chairman Admin Re. Sämtliche Änderungen treten per 1. November 2012 in Kraft.

Lange Karriere bei der Swiss Re

«Die Ernennung von Guido Fürer zum Group Chief Investment Officer stellt eine reibungslose Übergabe und Weiterentwicklung dieses wichtigen Unternehmensbereichs sicher», wird VR-Präsident Walter B. Kielholz in der Mitteilung zitiert. Fürer ist seit 15 Jahren für Swiss Re tätig.

Anzeige

Die Ernennung von Dacey unterstreiche die Bedeutung von Group Strategy & Strategic Investments, heisst es weiter. Dacey habe langjährige Management-Erfahrung im Erstversicherungsgeschäft, von der Admin Re profitieren werde. Dacey ist seit Oktober 2012 als Head Strategy Office & Strategic Investments bei Swiss Re. Davor war er Group Vice- Chairman for Asia-Pacific und Mitglied des Group Executive Committee von AXA.

Swiss Re hatte den Abgang von Group CIO Blumer auf dessen eigenen Wunsch am 5. Oktober 2012 bekannt gegeben.

(vst/aho/awp)