Der frühere US-Spitzenpolitiker Phil Gramm gibt seinen hochrangigen Posten bei der Schweizer Grossbank UBS auf: Der 1942 geborene Gramm gehe als Vice Chairman der UBS-Investmentbanksparte in den Ruhestand, stehe aber für ausgesuchte Beratungsmandate weiter zur Verfügung, teilte die Bank mit.

Gramm hatte den UBS-Posten seit 2003 inne und beriet in dieser Funktion Kunden und Regierungen in aller Welt. Unter anderem war er an den grossen Börsengängen der Kreditkartenfirma Visa und der Bank of China beteiligt. Vor seiner Tätigkeit bei der UBS war Gramm 18 Jahre lang US-Senator.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(tno/awp)