Nach gut zwei Jahren tritt Roger Hartmann als Chef der Liechtensteiner Vermögensverwalterin VP Bank zurück. Er verlässt die VP Bank Gruppe bereits per Mitte Juli, wie die Bank bekannt gab.

Hartmann habe aus persönlichen Gründen entschieden, sich neu zu orientieren, hiess es. Über eine Nachfolge werde zu gegebener Zeit informiert. Vorübergehend werde die VP Bank Gruppe «mit sofortiger Wirkung» von Finanzchef Siegbert Näscher und dem fürs Tagesgeschäft zuständigen Juerg W. Sturzenegger geleitet.

Auch interessant

Der Verwaltungsrat danke Hartmann ausdrücklich für sein wertvolles Engagement, hiess es weiter. Er habe sich während der vergangenen zwei Jahre mit grossem Einsatz um die Entwicklung der VP Bank Gruppe verdient gemacht und massgeblich zu einer erfolgreichen Positionierung der VP Bank Gruppe im veränderten Umfeld der Finanzdienstleistungsbranche beigetragen.

Hartmann war im April 2010 Chef der VP Bank geworden. Er hatte Fredy Vogt abgelöst, der die VP Bank fünf Monate lang interimistisch geleitet hatte. Der Finanzchef war nach dem Abgang von Adolf Real in die Bresche gesprungen.

(muv/aho/sda)